Anstehende Kurse

MHAW 2022: ICH im Scheinwerferlicht (Workshop)

In einem 90-minütigen Workshop sollen gemeinsam unterschiedliche Techniken zur Ressourcenstärkung kennengelernt und teilweise ausprobiert werden. Der Workshop soll ein inklusiver Begegnungsraum aufspannen, in dem wir einen wertschätzenden Umgang mit uns selbst und unseren Mitmenschen praktizieren. Eine aktive Teilnahme der Teilnehmer:innen ist erwünscht. Dieser Workshop ist für alle offen.

Zur Person: Mag.a Dr.in Dina Weindl beschreibt sich zuallererst als Mensch und Weltbürgerin, leidenschaftliche Yogini (und Lehrerin) und ist unter anderem Vorstandsmitglied in einem kleinen Verein zur Förderung internationaler Solidarität. Sie arbeitet einerseits als Klinische und Gesundheitspsychologie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, begegnet in ihrem Arbeitsalltag vor allem dem Gegenteil von Mental Health und erlebt tagtäglich wie wichtig psychische Gesundheit ist und wie oft sie uns abhanden kommt, und wie sich auch die psychosozialen Auswirkungen von über zwei Jahren Pandemie bei Kindern und Jugendlichen zeigen. Anderseits forscht (noch) und lehrt sie in an der Fakultät für Psychologie im Forschungsbereich der Psychotraumatologie. Psychische Gesundheit heißt für sie aber auch, dass Personen in ihrer Umgebung gut leben können. Dies hängt von der jeweiligen gesellschaftlichen Struktur, eigenen Prägungen und vielen Umgebungsfaktoren hab. Dadurch möchte sie mit dem Begriff vorsichtig umgehen und mit einer kontextabhängigen Brille und es weniger mit einem starren Gestell ohne Beweglichkeit betrachten.

An der Universität Wien und somit bei unseren Veranstaltungen vor Ort herrscht FFP2-Maskenpflicht. Kommt also nur mit FFP2 Maske und wenn ihr euch gesund fühlt! Wir wünschen uns auch, dass alle 2G erfüllen und sich wenn möglich noch testen. Solidarisch mit Risikogruppen! Also achtet auf euch und andere! Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Präsentiert von:Mag.a Dr.in Dina Weindl
Von 5/12/2022, 7:00:00 AM bis 5/12/2022, 8:30:00 AM in Hörsaal F, Psychologicum, Liebiggasse 5

MHAW 2022: Being a BIPoC practitioner in the psychosocial field (Workshop)

x

Präsentiert von:Wir sind auch Wien
Von 5/12/2022, 11:00:00 AM bis 5/12/2022, 12:30:00 PM in Zoom

MHAW 2022: Capitalism, Systemic Violence and Intersectionality (Lecture)

The speaker orchi currently works as a trainer focusing on different issues like anti-racism, intersectional anti-bias and anti-imperialism. They has worked with Bangladesh's first emotional support and suicide prevention helpline, as a trainer for some years before they moved to the EU. This event is focusing around mental health and systemic capitalism, with the lens of intersectionality - given the fact that orchi is a neurodivergent, autistic, queer, trans migrant of colour from the 'Global South'. After the input there is going to be an opportunity for exchange and questions. The target group for this lecture is everyone under capitalism, which is everyone. This event will be held in English. However, no special English skills are necessary. This event is hybrid.

The University of Vienna and our events have a strict FFP2-masks policy! Only come with masks and if you feel healthy! Apart from that we wish that all our participants have 2G and test if possible. Solidarity with riskgroups! So take care of yourselves and others! The participation is on ones own responsibility.

Livestream also on Zoom: https://univienna.zoom.us/j/66375798095?pwd=WFBhbmpvbnNSekJrVEplakhkUVJNQT09

No registration necessary for Zoom! Only for on site participation you need a ticket!

Präsentiert von:orchi lohani
Von 5/12/2022, 1:00:00 PM bis 5/12/2022, 2:00:00 PM in Hörsaal F, Psychologicum, Liebiggasse 5

MHAW 2022: Zwischendurch ein Musenkuss (Workshop)

Musenküsse beflügeln die Kreativität und stärken spielerisch die Resilienz. Einfache kreative Übungen lenken den Fokus aufs Hier und Jetzt, lassen dich aus dem Gedankenkarussell aussteigen und schenken dir neue Perspektiven, Entspannung und freudvolle Momente. Dieser Workshop ist für alle offen.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig!

Bitte bring folgende Dinge mit: 2-3- alte Zeitschriften, Schere, Klebestift, Bleistift oder Fineliner, Buntstifte.

Zur Person: Mag.a Melanie Mezera ist Psychologin und Kunsttherapeutin aus Leidenschaft. Seit über 10 Jahren arbeitet sie in freier Praxis mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Mithilfe kreativer Methoden gibt sie ihren Klient*innen die Möglichkeit, ihre Gefühle und Gedanken sichtbar zu machen und einen neuen Blick darauf zu werfen. Kreativität bedeutet für sie Spielen. Und das kann ja jeder :-) Und nebenbei stärkt man die psychische Widerstandskraft, um mit all den Stürmen des Lebens gut umgehen zu können.

An der Universität Wien und somit bei unseren Veranstaltungen vor Ort herrscht FFP2-Maskenpflicht. Kommt also nur mit FFP2 Maske und wenn ihr euch gesund fühlt! Wir wünschen uns auch, dass alle 2G erfüllen und sich wenn möglich noch testen. Solidarisch mit Risikogruppen! Also achtet auf euch und andere! Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Präsentiert von:Mag.a Melanie Mezera
Von 5/13/2022, 8:00:00 AM bis 5/13/2022, 10:00:00 AM in Hörsaal A, Psychologicum, Liebiggasse 5

MHAW 2022: The struggling student (Vortrag)

Wie geht es Studierenden in der Corona-Pandemie? Gibt es tatsächlich so etwas wie eine „Student Mental Health Crisis“? Und wie helfen wir als Psychologische Beratungsstelle? Ein Einblick in die derzeitige psychische Situation von (österreichischen) Studierenden und in unsere Beratungsarbeit. Dieser Vortrag richtet sich an Studierende.

Zur Person: Lea Wiese, klinische Psychologin bei der psychologischen Studierendenberatung

An der Universität Wien und somit bei unseren Veranstaltungen vor Ort herrscht FFP2-Maskenpflicht. Kommt also nur mit FFP2 Maske und wenn ihr euch gesund fühlt! Wir wünschen uns auch, dass alle 2G erfüllen und sich wenn möglich noch testen. Solidarisch mit Risikogruppen! Also achtet auf euch und andere! Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Präsentiert von:Lea Wiese (psychologische Studierendenberatung)
Von 5/13/2022, 12:30:00 PM bis 5/13/2022, 1:30:00 PM in Hörsaal G, Psychologicum, Liebiggasse 5

MHAW 2022: Psychotherapie/Psychoanalyse als safe space für Queers (Workshop)

Psychotherapie ist eine wichtige und wertvolle Behandlung von psychischem Leid auf dem Weg zur Gesundung. Darüber hinaus kann sie als Selbsterfahrung dazu beitragen, sich selbst in allen Ausdrucksformen, auch jenen der eigenen Symptome, besser zu verstehen. Menschen, die sich queer identifizieren, sei es als trans* oder nicht-binär, als lesbisch, schwul oder bi, berichten regelmäßig von enttäuschenden Erfahrungen in ihren Psychotherapien/Psychoanalysen. Um das zu verändern, ist es wichtig darüber zu reden und dagegen aufzutreten, pathologisierende Theorien zu dekonstruieren und andere Zugänge zu verbreiten. Weil auch Queers Psychotherapeut*innen und Psychoanalytiker*innen werden wollen, werden auch Ausbildungserfahrungen thematisiert. Dieser Workshop ist für alle offen.

Zur Person: Barbara Zach arbeitet als Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin in freier Praxis in Wien. Ein Schwerpunkt ihrer therapeutischen Tätigkeit ist die Arbeit mit LGBTIQ+, mit Menschen, die jenseits von heteronormativen Vorgaben leben und begehren. Sie forscht ua. zu den Auswirkungen von gesellschaftlichen Bedingungen auf die individuelle psychische Gesundheit.

An der Universität Wien und somit bei unseren Veranstaltungen vor Ort herrscht FFP2-Maskenpflicht. Kommt also nur mit FFP2 Maske und wenn ihr euch gesund fühlt! Wir wünschen uns auch, dass alle 2G erfüllen und sich wenn möglich noch testen. Solidarisch mit Risikogruppen! Also achtet auf euch und andere! Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Präsentiert von:Barbara Zach
Von 5/13/2022, 2:00:00 PM bis 5/13/2022, 3:30:00 PM in Hörsaal F, Psychologicum, Liebiggasse 5

MHAW 2022: Hörsaal Slam Wien

Von 09. bis 15. Mai findet die Mental Health Awareness Week 2022 statt und hierzu kehrt der Hörsaal Slam wieder zurück an die Universität Wien. Zeit die akademischen Bretter des Hörsaal 1 (Oskar-Morgenstern-Platz) mit Wortkunst zu bohnern. Hallo Uni Wien, wir sind wieder da!

Wir tauschen die Profs mit den begabtesten und feinsten Künstler*innen des deutschsprachigen Raumes. Eine erlesene Auswahl von Slam Poet*innen begeistern mit ihren Texten zu psychischer Gesundheit. Das Publikum ist die Jury. Ihr seid das Publikum – willkommen wieder in Präsenz.

VVK: 5€ AK: 7€

Einlass: 18:30 Beginn: 19:00

Ein Teil der Einnahmen kommt einem wohltätigen Zweck zugute. Die Tickets sind günstig, gerne könnt ihr vor Ort erhöhen.

Es gibt auch eine offene Liste – schreibt einfach an booking@fomp.eu.

Präsentiert von:FOMP
Von 5/13/2022, 4:30:00 PM bis 5/13/2022, 7:30:00 PM in HS 1, Oskar-Morgenstern-Platz

Vergangene Kurse

2020

Achtsamkeit - Let your mind flow

Let your mind flow.

Kreatives Innehalten durch Achtsamkeit, Schreiben & Herzöffnung.

Das Achtsamkeitsatelier lädt euch herzlich zu einem Workshop unter dem Motto “Let your mind flow.” ein.

"To live a creative life, we must lose our fear of being wrong."

- Joseph Chilton Pearce

Oft verliert man in all der Hektik im Alltag und durch seine eigenen Erwartungen, den gegenwärtigen Augenblick aus den Augen. Dabei ist die Gegenwart die einzige Zeit, in der man handeln und die man tatsächlich erleben kann. Wir möchten deshalb dem „Hier und Jetzt“ Aufmerksamkeit schenken.

Was erwartet euch?

Nach einer kleinen Einführung, werden wir euch das Thema Achtsamkeit näher bringen und dann in Form von kreativen Schreibübungen anwenden. Zum Schluss werden wir den Workshop mit einer Meditation ausklingen lassen.

Wir freuen uns auf euch,

Caro, Desi & Almut

Präsentiert von:Carolin Drewes, Désirée Meyer und Almut Bauder; Achtsamkeitsatelier
Von 5/17/2020, 1:00:51 PM bis 5/17/2020, 2:00:51 PM in Zoom

Entdeckungsreise zu meinen Emotionen

In unserem Workshop wollen wir uns mit dir auf eine Reise begeben. Wir gehen gemeinsam und doch alleine. Auf dieser Reise ist das Ziel ungewiss und jede*r von euch wird etwas anders finden. Weißt du eigentlich wie es dir geht? Willst du es wissen? Komm mit und lass dich fallen in deine Innenwelt.
Unser Anliegen ist es dir einen Raum zu geben und Auszudrücken was du fühlst und dir dafür Methoden an die Hand zu geben. Wenn du das Gefühl hast du möchtest etwas für dich selbst tun, zur Ruhe kommen und in dich hineinspüren bist du hier genau richtig. Ihr braucht nur einen ruhigen Ort, ein/zwei Blätter Papier und Stift und ein wenig Offenheit und Vertrauen.
Wir, Hannah und Vanessa, werden deine ReisebegleiterInnen sein. Wir freuen uns auf jede*n die/der mitkommt und auf einen ehrlichen Austausch.
Präsentiert von: Vanessa Jürgensen & Hanna Hanisch
Von 5/18/2020, 2:10:13 PM bis 5/18/2020, 3:08:13 PM in Zoom

Gewaltfreie Kommunikation: "Train your Empathy Muscles!"

Gewaltfreie Kommunikation. Thema: "Train your Empathy Muscles!" - Eine Gabe, die gelernt und geübt werden kann.
Leitung: Kersten Kloser-Pitcher & Cori Liebhart
Empathie ist etwas ur-menschliches. Dies wieder zu erlernen, die Neugierde für einander wieder zu entdecken und beginnen zu Vertrauen, dass uns nichts passieren kann, wenn wir empathisch füreinander da sind, ist eine Lebensaufgabe. Die Gewaltfreie Kommunikation bietet uns kraftvolle Wegweiser an, wie wir aus gängigen Mustern des Urteilens und Vergleichens aussteigen können. Muster, die zu Distanz und Depression führen können.
Präsentiert von:Kersten Kloser-Pitcher & Cori Liebhart
Von 5/19/2020, 8:30:01 AM bis 5/19/2020, 9:30:00 AM in Zoom

Schlafen und Träumen in der Krise

Guter Schlaf erhält unser Immunsystem, unsere Konzentrations- und unsere Leistungsfähigkeit und hält uns auch bei Laune! Daher ist es jetzt besonders wichtig auf gutes Schlafen und gutes Träumen zu achten!
Um die aktuelle Krisensituation um das Coronavirus zu meistern, ist es günstig, auf sich und seine Gesundheit zu schauen und damit auch auf alle anderen. Aber gerade eine Umstellung wie die jetzige kann einem schon den Schlaf rauben und schlaflose Nächte bescheren.
In diesem Workshop wird es daher um das Schlafen und Träumen in der Krise gehen.
Hierfür werden Informationen für gesundes Schlafen und Träumen an die Hand gegeben und das Schlaf- und Traumverhalten der Teilnehmenden in den Mittelpunkt gerückt.
Wer also das Gefühl hat, die jetzige Ausnahmesituation mache sich im Schlafen und Träumen breit, oder meint Schlafprobleme zu haben, ist herzlich eingeladen sich im Workshop individuell beraten zu lassen.
Zur Vortragenden: Dr.in Brigitte Holzinger; Somnologin und Psychologin in eigener Praxis; Leiterin des postgraduellen Zertifikatskurses "Schlafcoaching" der MedUni Wien
Präsentiert von:Dr.in Brigitte Holzinger, Psychologin & Schlafcoachin
Von 5/19/2020, 11:00:08 AM bis 4/1/2021, 5:14:08 PM in Zoom

Self-Compassion im eigenen Heim

Self-Compassion wird ins Deutsche mit „Selbstachtung“ oder „Selbstmitgefühl“ übersetzt. Es bedeutet ein einfühlsames Verständnis und Respekt einem selbst gegenüber, besonders wenn man sich mit Schwächen oder Unzulänglichkeiten einer selbst konfrontiert sieht.
Eine solche positive Lebenshaltung führt nicht nur zu höherer Akzeptanz einer selbst, sondern kann auch als Resillienzfaktor fungieren. Damit steht Self-Compassion im Gegensatz zu Selbstkritik, welches mit psychischen Störungen wie Depression oder Angststörungen in Verbindung steht.
In diesem Workshop/Training möchten wir gemeinsam mit den Teilnehmenden die Wichtigkeit von Self-Compassion" ergründen, die Hintergründe verstehen und uns in der Ausübung von Self-Compassion probieren.
Dabei werden wir uns auf die Möglichkeiten in den eigenen 4 Wänden konzentrieren und auf Herausforderungen in der aktuellen Krise eingehen.
Geleitet von: Robert Meyka und Johann Börner. Beide sind seit 2019 EFPSA Trainer (EFPSA = European Federation of Psychology Students' Associations)
Präsentiert von: Robert Meyka & Johann Börner; EFPSA Trainer
Von 5/19/2020, 1:15:14 PM bis 5/19/2020, 2:30:00 PM in Zoom

Shiatsu

Der Workshop richtet sich an alle Menschen, die Shiatsu kennenlernen und ausprobieren wollen. Shiatsu bedeutet in der Übersetzung „Fingerdruck“ und hat seine Ursprünge in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Wir massieren entlang von 12 Hauptleitbahnen am Körper welche Meridiane genannt werden. Jeder Meridian ist einem Funktionskreis (Organsystem) zugeordnet und es fließt Energie (Qi). Es wird unter Anderem bei Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen und Kreislaufstörungen eingesetzt. Shiatsu kann sehr entspannend sein, aber auch sehr anregend. Es ist eine holistische Technik, die sowohl Selbstwahrnehmung und Körperübungen mit einbezieht als auch anatomisches Wissen. Nach einer kurzen einleitenden Körperübung werden wir sowohl mit Handflächen, Daumen und vielleicht auch noch Ellbogen oder Knie am Körper entlang massieren.
Ihr braucht eine zweite Person, eine Yogamatte, eine dünne Decke und ein Kissen und einen ruhigen Raum. Ich freu mich auf euch.
Präsentiert von:Vanessa Jürgensen
Von 5/19/2020, 6:15:22 PM bis 5/19/2020, 7:00:00 PM in Zoom

Sucht-Basics

In diesem Workshop werden die wichtigsten Grundlagen im Zusammenhang mit Sucht vermittelt: Welche Konsumformen und Konsummotive gibt es? Wie kann eine Abhängigkeitserkrankung entstehen und welche Ursachen sind ausschlaggebend? Welche Berufsgruppen beschäftigen sich in besonderer Weise mit Menschen, die unter einer Abhängigkeitserkrankung leiden?

Zur Vortragenden: Lisa Wessely, Klinische und Gesundheitspsychologin; Leiterin der Suchtprävention und Früherkennung im VereinDialog:.

Präsentiert von:Lisa Wessely, Verein Dialog:
Von 5/20/2020, 9:15:21 AM bis 5/20/2020, 10:45:00 AM in Zoom

Talkrunde #darüberredenwir

Talkrunde über die Kampagne #darüberredenwir

Bernhard Oberfichtner ist bei den Psychosozialen Diensten in Wien für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Er hat die Kampagne #darüberredenwir in ihrer bisherigen Form betreut und ist an der Planung ihrer künftigen Ausrichtung beteiligt. Im Rahmen unserer Talk-Runde werden wir mit ihm über die Kampagne #darüberredenwir, die Psychosozialen Diensten in Wien und psychische Gesundheit im Allgemeinen sprechen.

Präsentiert von: Mag. Oberfichtner, Psychosoziale Dienste Wien
Von 5/21/2020, 5:00:51 PM bis 5/21/2020, 6:00:00 PM in Zoom

Yoga Ashtanga

Yoga Ashtanga - Leicht geführte Einheit
Präsentiert von:Boris Georgiev; Ganesha Yogazentrum
Von 5/22/2020, 7:30:46 AM bis 5/22/2020, 8:30:00 AM in Zoom

Flucht, Migration und psychische Gesundheit. Und warum man auch bei COVID-19 Maßnahmen an Geflüchtete denken sollte.

Anmerkung: Der Vortrag wird aufgezeichnet und ist danach zum Anschauen verfügbar.

Präsentiert von:Mag.a Dr.in Dina Weindl
Von 5/22/2020, 10:15:00 AM bis 5/22/2020, 11:45:00 AM in Zoom

„Ankommen.“ Entspannende und inspirierende Fantasiereise

Vielleicht kennst du das auch: Manche Gedanken, Erkenntnisse oder Erinnerungen kommen zum Vorschein, sobald man seine Gedanken frei fließen lässt, z.B. bei langen Zugfahrten oder Wanderungen. Bei der Fantasiereise führt viel Entspannung und eine Geschichte in den freien, kreativen Gedankenfluss hinein. Es gibt dabei kein konkretes Ziel, sondern die Einladung zu beobachten, was da kommt. Fantasiereisen wirken wunderbar, um abseits der rationalen „gescheiten“ Gedanken zu ergründen, was dich wirklich beschäftigt, oder welche Visionen dich begeistern.
„Ankommen“ ist eine entspannende Reise zu deiner Freude, deinem Mut und zu deiner wunderbaren Einzigartigkeit. Mit deinen eigenen fantasievollen Bildern und Stimmungen können sich die Türen öffnen, um dir mal ganz anders und sehr wertschätzend zu begegnen.
Im Anschluss an die Fantasiereise sind alle die möchten eingeladen, Gedanken oder Stimmungen zu teilen, die sie von der Reise mitgebracht haben, natürlich freiwillig.
Präsentiert von:Victoria Matejka (Verein actinGreen)
Von 5/22/2020, 1:00:39 PM bis 5/22/2020, 2:00:00 PM in Zoom

"Filmabend": Anomalie

Im Rahmen der Mental Health Awareness Week möchten wir Euch Gutscheincodes für den Film Anomalie (Regie: Richard Wilhelmer) im VOD CLUB kostenlos anbieten.
Die Anmeldung für einen von hundert Gutscheincodes findet hier statt, Dir wird nach erfolgreicher Anmeldung der Code per Mail zugesendet! Beachte, dass Du Dich zum Einlösen des Gutscheins beim VOD CLUB anmelden musst.
Diskussions-Event mit der KRIPS (Online)
Zur weiteren Diskussion über den Diskussion wird die KRIPS (Basisgruppe der Kritischen Psychologie Studierenden) zu einem Online-Diskussionsabend am Mittwoch, dem 20.05. um 20 Uhr auf Zoom einladen!
Präsentiert von:VOD CLUB
Von 5/23/2020, 5:10:13 PM bis 5/23/2020, 6:10:13 PM in Online

2021

Workshop: Humortraining

Kann man Humor trainieren?

Humor, als die menschliche, alterungsresistente Fähigkeit der Unzulänglichkeiten der Welt und sich selbst, heiter und gelassen zu begegnen, ist wohl in allen Lebensphasen von großer Bedeutung. Ein kleiner Scherz, verbindende, empathische, heitere Worte reichten meistens aus um eine Basis für eine offene Kommunikation zu schaffen. Angesichts der eigenen Sterblichkeit, chronischer Erkrankungen, Schicksalsschläge und Behinderungen kann durch Humorinterventionen in besonderem Maße beabsichtigt werden, bestehende Gedankenmuster zu durchbrechen und dadurch die Perspektive zu verändern. Eine missliche Situation, Ängste, Sorgen oder auch die eigenen Unzulänglichkeiten lassen sich leichter akzeptieren und bewältigen, wenn all dem ein stressreduzierendes Schmunzeln oder Lachen entgegengebracht wird. Damit ermöglicht Humor dem Leiden, den Schmerzen und der Verzweiflung, wenn auch nur manchmal, zu entfliehen.

Präsentiert von:Mag.a Dr.in Doris Bach
Von 5/10/2021, 7:30:00 AM bis 5/10/2021, 9:00:00 AM in Zoom

Vortrag: Selbstmitgefühl und Selbstfürsorge

Selbstmitgefühl bedeutet sich freundlich und mitfühlend selbst zu unterstützen, wenn man in Schwierigkeiten ist oder Rückschläge erleidet. Es geht darum, in diesen schwierigen Momenten für sich zu sorgen, wie man das für einen geliebten Menschen tun würde. Selbstmitgefühl hat nichts mit Selbstmitleid oder einem Mangel an Disziplin zu tun! Durch Selbstmitgefühl können wir lernen unser eigener bester Freund zu werden, uns selbst zu beruhigen und emotionale Wunden zu heilen. Mit achtsamem Selbstmitgefühl fördern wir drei Grundaspekte: Freundlichkeit sich selbst gegenüber, ein Gefühl der Verbundenheit mit anderen und Achtsamkeit. Durch die Förderung dieser Aspekte werden wir psychisch widerstandsfähiger und ausgeglichener. Auch wenn wir in unserem bisherigen Leben vielleicht wenig Erfahrung von Zuneigung gemacht haben oder uns schwer tun, freundlich zu uns selbst zu sein, können wir lernen mitfühlend und fürsorglich mit uns selbst umzugehen.

Präsentiert von:Dr. Tobias Glück, Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut
Von 5/10/2021, 11:00:00 AM bis 5/10/2021, 12:30:00 PM in Zoom

Workshop: Yoga und Achtsamkeit

Mehr als nur ein Hype? Was bringen Mind-Body-Techniken wirklich?

Jede*r von uns hat mittlerweile schon einmal Yoga oder eine Achtsamkeitsübung gemacht – oder kennt zumindest jemanden, der eines von beidem praktiziert. Doch was bringen uns solche Mind-Body-Techniken wirklich?

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit der Frage, wie uns Mind-Body-Techniken (im Besonderen Yoga und Achtsamkeitsübungen) bei der Stressreduktion sowie bei der Förderung und Erhaltung unserer Gesundheit unterstützen können. In einer Kombination aus theoretischem Input und praktischen Übungen werden wir zunächst auf die Grundlagen von Stress eingehen und uns mit unserem Umgang mit Stress befassen. Basierend auf aktuellen Forschungsergebnissen zu Mind-Body-Techniken versuchen wir die Frage zu beantworten, welche Effekte diese auf unsere Gesundheit haben können. Nicht zuletzt werden wir uns dem Thema von einer erfahrungsbasierten Perspektive zuwenden, wobei praktische Yoga- und Achtsamkeitsübungen natürlich nicht fehlen dürfen.

Präsentiert von:M.Sc. Hannah Tschenett und B.Sc. Katrin Schäfer
Von 5/10/2021, 3:00:00 PM bis 5/10/2021, 4:30:00 PM in Zoom

Workshop: Freu dich! Jetzt!?

Ein Workshop über die Freude.

Ein Workshop über die Freude als wichtiger Faktor für Mentale Gesundheit & wie wir sie uns gerade jetzt in unser Leben holen. Wir lernen kleine Tricks und Tipps, wie wir uns in Krisen-Zeiten trotzdem für die Freude entscheiden und sie in unser Leben integrieren.

Präsentiert von:Mag. Claudia Mödlagl
Von 5/11/2021, 8:00:00 AM bis 5/11/2021, 9:00:00 AM in Zoom

Workshop: 'Zuhause in Mir'

Selbstfürsorge und -entwicklung bei Einsamkeit

Kurzinput und praktische Übungen aus Achtsamkeitstraining, Meditation und Psychologie.

Präsentiert von:Mag. Dorothee Resch-Rathjen
Von 5/11/2021, 9:30:00 AM bis 5/11/2021, 11:00:00 AM in Zoom

Workshop: Psychisch gesund und fit mit Down-Syndrom in Zeiten von Corona!

Welche besonderen Herausforderungen stellen sich Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen in der COVID-19-Pandemie und wie können progressive Kräfte gestärkt werden?

Im Workshop führen Simon Couvreur, ein junger Mann mit Down-Syndrom und Karin Lebersorger mittels Fakten und Gespräch in die Thematik ein, die nicht nur auf Menschen mit Down-Syndrom zutrifft. Die Teilnehmer*innen werden aktiv eingebunden und finden Raum für ihre Fragen, Erfahrungen und Überlegungen. Simon Couvreur lädt zu belebender gemeinsamer Bewegung ein.

Ziele: Erweiterung des Erfahrungshorizonts durch persönliche Begegnung und Information. Sensibilisierung für die Auswirkungen der Pandemie auf den Alltag von Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen. Schaffen von Interesse für gesundheitsfördernde Interventionen. Erreichen von MultiplikatorInnen für die Botschaft eines lebenswerten Lebens mit Down-Syndrom.

Präsentiert von:Dr. in Karin J. Lebersorger, Simon Couvreur
Von 5/11/2021, 1:00:00 PM bis 5/11/2021, 2:30:00 PM in Zoom

Vortrag: Notfallpsychologie

rasche Hilfe in akuten Situationen

Akute Situationen wie plötzliche Todesfälle, Lebensbedrohung, schwere Unfälle in Freizeit/Arbeit/Verkehr, Naturkatastrophen oder Gewalterfahrungen können jeden von uns treffen. Oder wir sind damit konfrontiert, dass nahe stehende Personen solche Notfälle erleben. NotfallpsychologInnen begleiten in diesen Lebensphasen und stehen Betroffenen und Angehörigen hilfreich zur Seite. Das MHAW-Team ist live im Gespräch mit Notfallpsychologin Mag. Regina Kamper – sie erzählt aus ihrem Erfahrungsschatz und beantwortet gerne deine Fragen. Die Veranstaltung schließt mit einer kurzen Körperübung zum Auftanken und Zentrieren.

Präsentiert von:Mag. Regina Kamper, Notfallpsychologin
Von 5/12/2021, 7:30:00 AM bis 5/12/2021, 8:30:00 AM in Webex

Workshop: Albträume und ihre Bewältigung

Schlafen und Träumen in der Krise

Habt ihr euch schon mal gefragt, was hinter dem Phänomen des Albtraums steckt? In diesem Workshop findet ihr Antworten und spannenden Input rund ums Thema Schlafen und Träumen. Außerdem werden Tipps zu Bewältigung und Umgang mit Albträumen an die Hand gegeben.

Präsentiert von:Dr.in Brigitte Holzinger; Somnologin und Psychologin
Von 5/12/2021, 9:00:00 AM bis 5/11/2021, 10:00:00 PM in Zoom

Vortrag: The risk of undiagnosed ADHD

Anna Granta talks about the mental health impacts on undiagnosed ADHD and how it shows up

Anna Granta is passionate about reaching undiagnosed ADHDers and helping them understand themselves. Further, she wants to educate mental health professionals and future mental health professionals so that they can better identify undiagnosed ADHD.

Präsentiert von:Anna Granta
Von 5/12/2021, 11:40:00 AM bis 5/12/2021, 12:10:00 PM in Zoom

Workshop: Lachen tut gut

Lachübungen für das tägliche Wohlbefinden

In diesem Praxis-Workshop erlernst du einige Lach- & Atemübungen aus Lachyoga, die das Wohlbefinden steigern und mentalen, physischen und psychischen Stress entgegenwirken können.

Präsentiert von:Alma Gall
Von 5/12/2021, 5:00:00 PM bis 5/12/2021, 5:30:00 PM in Zoom

Workshop: Zwischendurch ein Musenkuss

Starte mit einer Prise Inspiration in den Tag!

Musenküsse sind auch in Zeiten von Corona erlaubt und beflügeln auf jeden Fall deine Kreativität.

Wir werden gemeinsam einfache kreative Übungen ausprobieren, die du ohne viel Aufwand umsetzen kannst.

Diese lenken deinen Fokus aufs Hier und Jetzt, lassen dich aus dem Gedankenkarussell aussteigen und schenken dir neue Perspektiven, Entspannung und freudvolle Momente.

Sei dabei und starte mit einer Prise Inspiration in den Tag.

Bereite dir folgende Materialien vor:

* Bleistift

* Buntstifte, Ölkreiden, Filzstifte, Leuchtmarker, Wasserfarben...oder welche Stifte auch immer Du zuhause hast und mit denen

Du gerne arbeitest.

* Schere

* Klebestift

* Collagematerial (z.B. Zeitschriften, Werbeprospekte, alte Skripten, Postkarten,...)

* Zeichenpapier (A3 oder A4) oder festes Kopierpapier

Präsentiert von:Mag.a Melanie Mezera
Von 5/14/2021, 10:00:00 AM bis 5/14/2021, 11:30:00 AM in Zoom

Workshop: Scheiter Heiter!

ImrpOnline - Workshop zum Improvisationstheater

ImprOnline entstand aus der Not heraus, wegen der Coronaregeln mit meinen beiden Improgruppen real auf der Bühne nicht spielen zu sollen/können/wollen.

Mittlerweile ist ImprOnline mehr als nur eine Notlösung geworden. Die Übungen lockern jedes meiner Online-Meetings auf und helfen mir, in lebendigen Kontakt mit mir selbst und anderen zu sein...und das trotz PC!

Unser aller bunten Emotionen und Charaktere wollen berührt werden und kreativ Ausdruck finden. So gesehen ist Impro Gesundheitsförderung.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Impro ist Theaterspielen ohne einstudierten Text.

Es kommen neben Improformaten auch Achtsamkeits-, Körper- und Jonglierübungen zum Einsatz. Bring also bitte drei Bälle mit.

Wenn du neugierig geworden bist und nur zusehen möchtest, so ist das auch möglich.

Präsentiert von:Stefanie Mimra
Von 5/14/2021, 4:00:00 PM bis 5/14/2021, 6:00:00 PM in Zoom

Workshop: Let your mind flow.

„The world has slowed so you can rediscover yourself“ ~ Jenaae Jackson

In einer Zeit in der wir mit gravierenden Veränderungen konfrontiert sind und gleichermaßen das Gefühl haben die Welt befindet sich im Stillstand, fällt es schwer den gegenwärtigen Augenblick sowie uns selbst wahrzunehmen. Dabei ist die Gegenwart die einzige Zeit, in der man handeln und die man tatsächlich erleben kann. Wir möchten euch mit unserem Workshop einladen, dem "Hier und Jetzt" Aufmerksamkeit zu schenken.

Was erwartet euch?

Nach einer kleinen Einführung werden wir euch das Thema Achtsamkeit im Prozess näher bringen und dann in Form von kreativen Schreibübungen anwenden. Zum Schluss werden wir den Workshop mit einer Meditation ausklingen lassen.

P.S.: Bitte schaut, dass ihr während des Workshops ungestört seid und denkt daran Schreibutensilien bereit zu legen.

★ ☾ ✹

Wir sind Caro, Desi und Almut vom Achtsamkeitsatelier. Als Collective schaffen wir achtsame Momente in Workshops, Fotografie und als Alltagsbegleiter. Unsere Hintergründe aus Psychologie, Design und Medienwissenschaften ergänzen sich genauso wie unsere Leidenschaft für Achtsamkeit, Bewegung und Fotografie. Wir glauben, dass jeder Mensch einen anderen Zugang zu Kreativität und Achtsamkeit hat. Unter dem Achtsamkeitsatelier verstehen wir einen Raum, indem man sich in einem geschützten Rahmen inspirieren lassen und ausprobieren kann.

Präsentiert von:Achtsamkeitsatelier
Von 5/15/2021, 9:00:00 AM bis 5/14/2021, 10:30:00 PM in Zoom

Mental Health Poetry Slam Show

Online-Slam mit Texten über psychische Gesundheit

Als Abschluss unserer Woche möchten wir die MHAW noch auf ein kulturelles Niveau bringen, und laden Alle ein, sich zuhause mit den Mitbewohner:innen, den Haustieren oder den Snacks den Texte unserer Slammer:innen zu lauschen.

Außerdem wollen wir mal wieder einen Grund haben uns aufzutakeln, deswegen haben wir uns einen Dresscode überlegt: Dress to express! Kommt in Abendkleid, Faschingskostüm oder Pyjama je nachdem wonach ihr euch fühlt! Alles ist erlaubt, alles geht!

Auf einen spannenden, poetischen Psycho-Abend!

Präsentiert von:Wir
Von 5/15/2021, 6:00:00 PM bis 5/15/2021, 8:00:00 PM in Zoom

'Filmabend'

Kinoabend gefällig? In Kooperation mit dem VODClub könnt Ihr Euch hier einen gratis Kinogutschein für ausgewählte Kinofilme sichern!

Präsentiert von:Wir
Von 5/30/2021, 9:00:00 PM bis 5/30/2021, 10:00:00 AM in VOD Club

2022

MHAW 2022: Einführung in die Klassismuskritik (Vortrag)

Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund von Klassenherkunft oder Klassenzugehörigkeit und begrenzt den Zugang zu Kultur, Wohnraum, Bildungsabschlüssen, Gesundheitsversorgung, Macht, Teilhabe, Anerkennung und Geld. Der Vortrag führt in diese oft vergessenen Diskriminierungsform ein. Es geht um die Fragen: Wie zeigt sich Klassismus in der Gesellschaft und was können wir dagegen tun? Der Vortrag ist für alle offen.

Zur Person: Francis Seeck ist Sozialwissenschaftler*in und Antidiskriminierungstrainer*in und forscht und lehrt Seeck zu Klassismus und sozialer Gerechtigkeit. Im März 2022 erschien die Streitschrift „Zugang verwehrt – Keine Chance in der Klassengesellschaft: wie Klassismus soziale Ungleichheit fördert“ bei Atrium.

Präsentiert von:Francis Seeck
Von 5/9/2022, 4:00:00 PM bis 5/9/2022, 5:30:00 PM in Zoom

MHAW 2022: Die Psychologie der Klimakrise (Workshop)

Climate change is a psychological crisis, whatever else it is.“ (Poulsen, 2018). In krisenreichen Zeiten ist es besonders herausfordernd auf die psychische Gesundheit zu achten und wesentliche Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Doch wie wir den Klimawandel herbeiführen, und was wir dabei gewinnen können, obliegt uns. In diesem Workshop möchten wir individuell psychologische Phänomene der Klimakrise beleuchten und erforschen wie wir individuell und kollektiv resilienter handeln und sein können. Es wird auf Themen wie Klimagefühle, Klimaangst, individuelle und kollektive Selbstwirksamkeit und Selbstfürsorge eingegangen. Zielgruppe: Menschen die sich mit dem Klimawandel auseinandersetzen möchten. Der Workshop ist für alle offen.

Zur Person: Rosa Steinhauser (Psychologiestudentin) und Giacomo Bach sind bei Psychologists4Future aktiv.

An der Universität Wien und somit bei unseren Veranstaltungen vor Ort herrscht FFP2-Maskenpflicht. Kommt also nur mit FFP2 Maske und wenn ihr euch gesund fühlt! Wir wünschen uns auch, dass alle 2G erfüllen und sich wenn möglich noch testen. Solidarisch mit Risikogruppen! Also achtet auf euch und andere! Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Präsentiert von:Rosa Steinhauser und Giacomo Bach (Psychologists4Future)
Von 5/10/2022, 1:00:00 PM bis 5/10/2022, 3:00:00 PM in Hörsaal H, Psychologicum, Liebiggasse 5

MHAW 2022: Meine Haltung ist reine Gestaltung (Workshop)

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ (Mahatma Gandhi)

Körper, Geist und Seele sind untrennbar miteinander verbunden. Oft scheinen wir zu sehr in unserer geistigen Haltung zu verharren und die Fassung zu verlieren. Unser Körper beginnt Signale zu senden, versucht uns wach zu rütteln und als Wegweiser zurück in eine heilsame Form zu führen. Anhand von Methoden des Theaters der Unterdrückten nach Augusto Boal wollen wir in diesem Workshop über körperliche Ausdrucksformen unsere innere, lebendige und wohltuende Haltung aufleben lassen. Es ist eine Einladung hin zu spüren, um zu erfahren, welche belastenden Signale aus unserem Körper sprechen, diese aufzugreifen, sie spielerisch zu interpretieren und zu transformieren. Dieser Workshop bietet Raum, auszuprobieren, welche Haltungen uns angenehm, förderlich, heilsam und bestärkend erscheinen und was es braucht, um diese in unseren Alltag zu integrieren. Denn, meine Haltung – egal ob physisch oder psychisch – ist reine Gestaltung! Der Workshop ist für alle offen.

Zur Person: Vanessa Appenzeller arbeitet als freiberufliche Trainerin beim Verein Theater der Unterdrückten Wien und als Menschenrechtsbildnerin bei Amnesty International. In ihren Workshops verwendet sie Theatertechniken, basierend auf Methoden des Theaters der Unterdrückten nach Augusto Boal. Ihr Herz schlägt für spielerische, interaktive und körperzentrierte Methoden, die Menschen mit ihrer inneren Stimme und ihrem Selbst verbinden. Wenn wir es schaffen, selbst jene Haltungen zu leben, die wir uns für diese Welt wünschen, findet positive Veränderung statt; denn das Individuum formt das Kollektiv – „Im Tropfen ist das ganze Meer.“ (Gerhart Hauptmann)

An der Universität Wien und somit bei unseren Veranstaltungen vor Ort herrscht FFP2-Maskenpflicht. Kommt also nur mit FFP2 Maske und wenn ihr euch gesund fühlt! Wir wünschen uns auch, dass alle 2G erfüllen und sich wenn möglich noch testen. Solidarisch mit Risikogruppen! Also achtet auf euch und andere! Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Präsentiert von:Vanessa Appenzeller (Theater der Unterdrückten)
Von 5/10/2022, 1:00:00 PM bis 5/10/2022, 4:00:00 PM in Hörsaal F, Psychologicum, Liebiggasse 5

MHAW 2022: LACH-Workshop (Workshop)

Erlebe die wohltuende Kraft des Lachens bei einem bunten Workshop voller Spaß, Freude und Entspannung. Basierend auf Lachyoga und anderen Lachtrainings-Ansätzen widmen wir uns dem bewussten Lachen ohne Grund und erkunden dabei eine Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen des Lachens. Dabei erhältst du viele positive Impulse und Lachübungen, die du zur Steigerung des Wohlbefindens leicht in deinen Alltag integrieren kannst. Der Workshop ist für alle offen.

Zur Person: Alma ist Trainerin, Performance-Künstlerin, Umweltpädagogin und Kulturmanagerin. In Workshops, Vorträgen, bei Auftritten oder als Moderatorin teilt sie ihre Leidenschaft für das Lachen, Umwelt-& Tierschutz sowie Zirkuskünste.

An der Universität Wien und somit bei unseren Veranstaltungen vor Ort herrscht FFP2-Maskenpflicht. Kommt also nur mit FFP2 Maske und wenn ihr euch gesund fühlt! Wir wünschen uns auch, dass alle 2G erfüllen und sich wenn möglich noch testen. Solidarisch mit Risikogruppen! Also achtet auf euch und andere! Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Präsentiert von:Alma Gall
Von 5/10/2022, 3:30:00 PM bis 5/10/2022, 5:00:00 PM in Hörsaal H, Psychologicum, Liebiggasse 5

MHAW 2022: Achtsamkeit und Lebensfreude - Morgenmeditation (Workshop)

In dieser Stunde lade ich Euch zu kleinen Meditations-, Körper,- und Achtsamkeitsübungen ein, die uns dabei unterstützen, den Tag bewusster zu gestalten und zu genießen und dadurch mehr Lebensfreude und Zufriedenheit zu erfahren. Die Meditation ist für alle offen.

Dorothee Resch-Rathjen: Ich arbeite seit 25 Jahren als Psychologin, Coach und Psychotherapeutin und beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv mit Meditation und Achtsamkeitspraxis verschiedener Kulturen. Jeden Tag von neuem inspiriert mich dabei die Überzeugung, dass die Veränderung, die wir in der Welt sehen wollen, bei uns selbst beginnt. Ich begleite Menschen dabei, Ressourcen zu entwickeln und nutzen zu können, die sie gut durch die Höhen und Tiefen des Lebens begleiten, dabei immer wieder Glück und Zufriedenheit) zu finden und produktiv und gestalterisch am Leben teilzunehmen.

Präsentiert von:Dorothee Resch-Rathjen
Von 5/11/2022, 7:00:00 AM bis 5/11/2022, 8:00:00 AM in Zoom

MHAW 2022: Normen, Stereotype und Neurodivergenz (Vortrag)

In diesem Vortrag soll es in der ersten Hälfte darum gehen, inwiefern Stereotype Einfluss auf unsere Haltungen und unser Handeln haben, selbst, wenn wir nicht an diese glauben und wie sie zu Diskriminierung führen. Weiter soll es um gesellschaftliche Normen gehen und darum, wie sie das Leben von marginalisierten Gruppen zusätzlich erschweren. In der zweiten Hälfte sollen einige Beispiele betrachtet werden und vor allem anhand der Themen Autismus und Neurodiversität klar gemacht werden, dass unsere Gesellschaft nicht inklusiv ist und wie uns das allen schadet. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Austausch und Fragen. Der Vortrag ist für alle offen.

Zur Person: Sira Busch ist ein*e Autor*in aus Münster. Sie*er hat ein Studium der Mathematik mit Master of Science an der WWU abgeschlossen und sich im Nebenfach mit Philosophie und insbesondere feministischer Philosophie auseinandergesetzt. Der Werdegang als Autor*in begann im 18ten Lebensjahr, als sie*er zum ersten Mal bei einem Poetry Slam auf der Bühne stand. Sira ist autistisch und setzt sich auf Instagram seit vielen Jahren für Gleichberechtigung ein. Ihr erstes Buch "Weltbilder - Wie Normen und Stereotype Gleichberechtigung verhindern" erschien im Februar dieses Jahres beim Lektora Verlag.

Präsentiert von:Sira Busch
Von 5/11/2022, 9:00:00 AM bis 5/11/2022, 10:30:00 AM in Zoom

MHAW 2022: Die Psychologie vom Kopf auf die Füße stellen: Eine Einführung in die Kritische Psychologie (Vortrag)

Die Kritische Psychologie ist eine subjektwissenschaftliche Psychologie, im Zentrum steht das menschliche Handeln und dessen Begründetheit. Kognition, Emotion, Motivation sind keine getrennten Dimensionen, die isoliert erforscht werden, sondern Dimensionen von Handlungsfähigkeit. Die Kritische Psychologie tritt nicht an als alternative Psychologie oder als kritische Ergänzung zur etablierten Psychologie, sondern als Subjektwissenschaft, die zum Ziel hat, die Psychologie als Wissenschaft vom Kopf auf die Füße zu stellen. In diesem Vortrag wird eine kurze Einführung gegeben und genug Platz für Fragen und Diskussion eingeräumt.

An der Universität Wien und somit bei unseren Veranstaltungen vor Ort herrscht FFP2-Maskenpflicht. Kommt also nur mit FFP2 Maske und wenn ihr euch gesund fühlt! Wir wünschen uns auch, dass alle 2G erfüllen und sich wenn möglich noch testen. Solidarisch mit Risikogruppen! Also achtet auf euch und andere! Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Präsentiert von:Daniel Sanin
Von 5/11/2022, 3:00:00 PM bis 5/11/2022, 5:00:00 PM in Hörsaal G, Psychologicum, Liebiggasse 5

MHAW 2022: Die Psychologie der Klimakrise (Vortrag)

Climate change is a psychological crisis, whatever else it is.“ (Poulsen, 2018). In krisenreichen Zeiten ist es besonders herausfordernd auf die psychische Gesundheit zu achten und wesentliche Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Doch wie wir den Klimawandel herbeiführen, und was wir dabei gewinnen können, obliegt uns.

Wir möchten in unserem Vortrag die Wechselwirkungen zwischen Klima und Psyche, sowie psychologische Phänomene in der Klimakrise beleuchten. Wir möchten unbewusste Abwehrmechanismen aufdecken und Strategien zeigen wie mit Herausforderungen (Stichwort: Klimaangst, Unterschiede zwischen Einstellung und Handlung) konstruktiv umgehen können. Im Sinne der Klimaresilienz werden wir näher auf die Selbstfürsorge und Selbstwirksamkeit eingehen. Der Vortrag ist für alle offen und findet in hybrider Form statt.

Zu den Personen: Tobias Schabetsberger (Gesundheitspsychologe, Klinischer Psychologe) und Moritz Gruber von Psychologists4Future

An der Universität Wien und somit bei unseren Veranstaltungen vor Ort herrscht FFP2-Maskenpflicht. Kommt also nur mit FFP2 Maske und wenn ihr euch gesund fühlt! Wir wünschen uns auch, dass alle 2G erfüllen und sich wenn möglich noch testen. Solidarisch mit Risikogruppen! Also achtet auf euch und andere! Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Livestream auch auf Zoom: https://univienna.zoom.us/j/63478495539?pwd=YXl3cU9jVlpTSko4WW45bXBxNWswZz09

Für den Livestream ist keine Anmeldung notwendig!!! Nur für Präsenzteilnahme wird ein Ticket benötigt!

Präsentiert von:Tobias Schabetsberger und Moritz Gruber (Psychologists4Future)
Von 5/11/2022, 5:30:00 PM bis 5/11/2022, 7:00:00 PM in Hörsaal G, Psychologicum, Liebiggasse 5